Posts

Neu:

Warum ich gegen Abtreibung bin - Teil 2

Bild
Wie versprochen kommt nun der zweite Teil zum Thema „Warum ich gegen Abtreibung bin“. Wenn du den ersten Teil noch nicht gelesen hast, kannst du das noch tun! Dieser Teil ist noch etwas kontroverser als der erste Teil. Es geht um Behinderung, Vergewaltigung und den Holocaust. Alles sehr schwierige Themen. Am Ende gehe ich dann noch ein wenig auf Lösungsmöglichkeiten und Frauen, die selbst abgetrieben haben, ein.   Abtreibung ist sortiert kranke und behinderte Menschen aus Die Prädiagnostik erlaubt es, bei einem Kind im Bauch der Mutter Krankheiten oder Behinderungen festzustellen. Mittlerweile gibt es in Ländern wie Island kaum noch Kinder, die das Down-Syndrom haben. Auf der ganzen Welt werden unzählige Babys abgetrieben, weil sie eine Behinderung haben oder zumindest der Verdacht besteht. Ich sehe das als großes Problem. Ist ein krankes oder behindertes Baby weniger wert als ein gesundes Baby? Ist sein Leben weniger lebenswert? Wenn es abgetrieben wird, darf es nicht einmal s

Warum ich gegen Abtreibung bin - Teil 1

Bild
  Ich habe lange darüber nachgedacht, wie ich zu diesem Thema etwas schreibe. Ich hatte schon einen Artikel geschrieben und dann doch nicht gepostet. Habe getippt und dann wieder gelöscht. Abtreibung ist ein sehr kontroverses Thema. Es ist nicht leicht, meine Gedanken dazu richtig herüber zu bringen. Dabei ist es eines meiner Herzensthemen. Abtreibung bewegt und beschäftigt mich nun schon seit gut zehn Jahren. Deshalb ist es an der Zeit, nun einmal darüber zu schreiben! Vorab möchte ich noch eine Sache loswerden. Ich weiß nicht, wer diesen Beitrag alles lesen wird. Vielleicht liest du das und hast selbst einmal ein Baby abtreiben lassen. Vielleicht kennst du jemanden, der das getan hat. Mir ist es wichtig zu betonen, dass ich – trotz meiner Einstellung gegenüber Abtreibung – niemals Frauen verurteilen werde, die selbst abgetrieben haben. Was ich verurteile, ist Abtreibung als Sache. Mit diesem Artikel möchte ich einfach für das Thema „Abtreibung“ sensibilisieren und zeigen, dass Abtr

Ich mag mich, ich mag mich nicht ...

Bild
  An manchen Tagen blicke ich in den Spiegel und sehe eine schöne Frau. Ihre Haare fallen weich über ihre Schultern, ihre grünen Augen strahlen ganz besonders und ihre Haut sieht gleichmäßig und rein aus. An anderen Tagen sehe ich eine Frau, die unzufrieden mit ihrem Aussehen ist und sich selbst nicht so schön findet. Mein Verlobter sagt immer zu mir: „Du bist die schönste Frau auf der ganzen Welt.“ Meistens denke ich dann: „Ja, ja, das weiß ich doch. Außerdem muss er das ja sagen, weil er mich liebt.“ Und trotzdem stehe ich manchmal vor dem Spiegel. Im grellen Badezimmerlicht werden all meine Makel sichtbar und dann beginne ich, mich kritisch anzuschauen. Mir fallen Unreinheiten im Gesicht auf. Beim Lächeln sehe ich meine nicht ganz geraden Zähne. Meine Wimpern sind nicht so schön gebogen wie bei anderen Frauen. Beim Haarewaschen verliere ich jedes Mal Unmengen von Haaren. Und dann gibt es noch viele andere Dinge an meinem Körper, die mich stören … Irgendwann merke ich, was das

Deine Inspirationsbibliothek

Bild
Ich liebe gute Blogs, YouTube-Kanäle und Instagram-Accounts, die mich im Glauben inspirieren, mich informieren und weiterbringen. Mittlerweile kenne ich sehr viele und hatte einfach den Wunsch, diese als Tipps weiterzugeben. Ich kam auf die Idee, eine Art Übersicht zu gestalten, wo man zu verschiedenen Themen Blogs, Insta-Seiten und Co. findet. Ich habe vor, in Zukunft nach und nach Weitere hinzuzufügen (Für deine Tipps bin ich übrigens absolut offen!). Für die Übersicht habe ich folgende Gliederung erstellt:    1. Glaube allgemein und andere Themen 2. Bibel 3. Hausfrau-Sein, Ehe, biblische Geschlechterrollen, Femininität  4. Beziehung, Ehe, Sexualität 5. Mode   In den Kategorien findest du immer den Namen, ob deutsch- oder englischsprachig, eine kurze Beschreibung und verschiedene Links. Viel Spaß beim Stöbern!!!     1. Glaube allgemein und andere Themen   FirstGod: Design – Faith - Nature (deutsch) Ein junges Ehepaar, das sich mit dem Glauben, Gott und der Welt beschäftigt.